Marktvertrieb Schwerin GmbH

Guatemala: Beitritt zum Freihandelsabkommen EFTA-Zentralamerika beschlossene Sache

16. Dezember 2014

Das am 29. August 2014 in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der EFTA und den zentralamerikanischen Ländern Costa Rica und Panama soll mit Guatemala schon bald um ein neues Mitglied erweitert werden. Laut Mitteilung der EFTA ist Guatemala bereit, dem Freihandelsabkommen beizutreten. Im Oktober konnten die diesbezüglichen Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden. Grundsätzlich ist man sich in allen Punkten einig. Jetzt dürfte es nur noch um formale Modalitäten, die Unterzeichnung und Ratifizierung des um Guatemala erweiterten Freihandelsabkommens gehen.

Der Handel zwischen den EFTA-Staaten (Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island) und den drei zentralamerikanischen Staaten Costa Rica, Panama und Guatemala belief sich im Jahr 2013 auf rund USD 1 Mrd. Etwa USD 200 Mio. entfielen dabei auf Guatemala. Mit stark steigender Tendenz: In den letzten fünf Jahren ist das Handelsvolumen mit Guatemala pro Jahr im Schnitt um 15% gewachsen.

Das EFTA-Freihandelsabkommen mit Zentralamerika steht auch anderen Ländern aus der Region offen. Derzeit laufen entsprechende Verhandlungen mit Honduras.


Quelle: s-ge.com/Swisscofel

Veröffentlichungsdatum: 16.12.2014

Schlagwörter

Guatemala, Beitritt, Freihandelsabkommen, EFTA, Zentralamerika