Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Westeuropäische Obst- und Gemüseimporte vor allem von entfernten ausländischen Zielorten

04. August 2014

Die fünf westeuropäischen Länder, die Niederlande, Belgien, Deutschland, Frankreich und das UK, importierten letztes Jahr 10,7 Millionen Tonnen frisches Obst und Gmeüse aus Ländern außerhalb der EU. Geringe drei Viertel davon, 7,5 Millionen Tonnen, kamen über das Meer. 2,5 Millionen Tonnen frisches Obst und Gemüse kamen auf der Straße in die fünf Länder. Durch die Luft wurden 320.0000 Tonnen in diese Länder importiert. Dies ergbit sich aus Daten, die von www.fruitandvegetablefacts.com zusammengestellt wurden.

Dem Bericht zufolge waren die Niederlande der größte Importeur von frischem Obst und Gemüse aus Drittländern. 2013 waren es fast 3 Millionen Tonnen. Drei Viertel kamen über das Meer. Auf der Straße wurden fast 400.000 Tonnen importiert. Durch die Luft trafen 50.000 Tonnen in den Niederlanden ein.

logo 200Letztes Jahr erreichten die niederländischen Exporte von frischem Obst und Gemüse an Länder außerhalb der EU eine Menge von 1,1 Millionen Tonnen. Davon bestanden 700.000 Tonnen aus Zwiebeln. 700.000 Tonnen, oder zwei Drittel der Gesamtmenge, wurden auf dem Meer transportiert und 350.000 Tonnen kamen über die Straße. Zudem wurden 37.000 Tonnen Export von frischem Obst und Gemüse mit Luftfracht ausgeführt.

Quelle: Jan Kees Boon, www.fruitandvegetablefacts.com

Veröffentlichungsdatum: 04.08.2014

Schlagwörter

West, Europa, Obst, gemüse, Import