Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Spanien: Cherimoya-Export nach Europa 12% Zunahme

24. Juli 2014

Die Exporte der Frucht Cherimoya an EU-Länder, die an der Küste von Granada und zum Teil von Malaga angebaut wird, hat in dem Ertragsjahr 2013-14 um 12% gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Laut des Zentrums für Technische Hilfe und Kontrolle des Auslandhandels (Soivre-Granada), zu dem Efe Zugang hat, exportierten Unternehmen aus der Provinz Granada bis Mai, der letzte Referenzmonat in dem Ertragsjahr, das im September begann, 2,23 Millionen Kilo. Während des gleichen Zeitraums letztes Jahr wurden knapp über 2 Millionen Kilo exportiert, was eine Zunahme von 12% darstellt. Die Cherimoya-Kampagne dauert rund neun Monate, beginnt im September und endet im Mai, dank des Fortschritts, der in den letzten Jahren erreicht wurde, haben sie eine Saisonalität des Produktes erreicht. Quelle: f&h

Veröffentlichungsdatum: 24.07.2014

Schlagwörter

Spanien, Cherimoya, Export, Europa