Marktvertrieb Schwerin GmbH

Intensiver Austausch zur amtlichen Lebensmittelüberwachung und Lebensmittelsicherheit

18. Juli 2014

Gemeinsammit dem Verband des Cash and Carry- und Zustellgroßhandels (C&C-Verband) veranstaltete der BGA Ausschuss für Agrar- und Ernährungswirtschaft Mitte Juli eine hochkarätig besetzte Dialog-Veranstaltung zum Thema „amtliche Lebensmittelüberwachung und Lebensmittelsicherheit“.

Als Referenten nahmen mit Dr. Maria Dayen, Vorsitzende der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz (LAV), und Dr. MichaelWinter, Leiter der Unterabteilung „Sicherheit der Lebensmittelkette“ im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), zwei ausgewiesene Experten, an dem Austausch teil.

Frau Dr. Dayen leitet im Landwirtschaftsministerium in Mecklenburg-Vorpommern die für Verbraucherschutz, Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen zuständige Abteilung. Mecklenburg-Vorpommern hat seit Januar 2014 den Vorsitz der Verbrauchschutzministerkonferenz inne, an den auch der Vorsitz in der LAV gekoppelt ist.

Über insgesamt viereinhalb Stunden hatten die teilnehmenden Verbands- und Unternehmensvertreter Gelegenheit, die im Praxisalltag auftretenden Herausforderungen im Bereich Lebensmittelkontrolle und Lebensmittelsicherheit darzustellen und mit den Behördenvertretern zu erörtern. Ein wesentliches Thema war die Frage nach einer Gebührenpflicht für amtliche Lebensmittelkontrollen. BGA und C&C-Verbandmachten dazu ihre Position deutlich, dass Gebühren von den Unternehmen auch künftig nur dann verlangt werden dürfen, wenn diese einen Anlass für die Kontrollen gesetzt oder gegen Lebensmittelrecht verstoßen haben.
 

Quelle: BGA

Veröffentlichungsdatum: 18.07.2014

Schlagwörter

BGA, Austausch, Lebensmittelüberwachung, Lebensmittelsicherheit