Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Internationaler Blumenkohlkongress mit Fokus auf Risiken für europäische Produktion

14. Juli 2014

„Ctifl“ und die Vereinigung der Erzeugerorganisationen „AOP Cerafel“ organisieren in Partnerschaft mit den regionalen Experimentierstationen CATE und „SECL-Terre d’essais“ am 10. und 11. Dezember 2014, in Saint-Pol-de-Léon, in Frankreich, in dem „Le Kérisnel“-Versammlungszentrum den folgenden internationalen Kongress: „Blumenkohl: was steht für die europäische Produktion auf dem Spiel?“

witte bloemkool citflAuf gleicher Linie mit dem vorhergehenden Kongress, der in Bruges (Belgien, 2011, „Kohl, eine Kultur mit Zukunft“) stattfand, wird der nächste Kongress in der Bretagne, unter der gemeinsamen Führung von Henri Pluvinage, Präsident der „Ctifl“, und Joseph Rousseau, Präsident der „Cerafel“, stattfinden. Die Bretagne ist die führende Region für die Frischgemüseproduktion in Frankreich und Europa. Sie steht genauer an erster Stelle bei Blumenkohl mit 15.500 ha, 1.150 Erzeugern und 135 Millionen vermarkteten Köpfen, 65% der Produktion werden exportiert.

Im Laufe der zwei Tage werden Experten aus Forschung, Experimenten, Produktion und Marketing die Risiken für die europäischen Produktionssektoren mit Blick auf die wichtigsten wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen bei Blumenkohl werfen, das Markenzeichengemüse der Bretagne.

Im Rahmen der Lesungen oder an Runden Tischen über die technischen oder wirtschaftlichen Themen werden ca. 200 Teilnehmer und Sprecher aus Frankreich und anderen europäischen Ländern (Italien, Deutschland, Vereinigtes Königreich, Belgien …) die neusten technologischen Fortschritte über Züchtung und nachhaltige Produktionstechniken teilen und zusammen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme diskutieren, denen der europäische Blumenkohlanbausektor in einem internationalen Markt begegnet.

Der erste Tag wird sich auf die wirtschaftlichen und technischen Aspekte der Blumenkohlproduktion in Form einer Diskussion am Runden Tisch und eines technischen Forums konzentrieren.
Der zweite Tag wird aus Feldbesuchen bestehen, um den Blumenkohlsektor der Bretagne zu präsentieren, von der Forschung und Experimenten bis zum Anbau und Verkauf über den lokalen Auktionsmarkt.
logo organisator
logo tweede



congres-cf-cerafel.com


 

Veröffentlichungsdatum: 14.07.2014

Schlagwörter

International, Blumenkohlkongress, Europa, Produktion, Risiken