Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Zespri eröffnet neues Nahost-Büro zur Unterstützung des Wachstum

30. März 2017

Zespri hat Anfang dieser Woche in Dubai sein Nahost-Büro eröffnet, um seine wachsenden Verkäufe und Marketingprogramme in dieser Region und anderen Entwicklungsmärkten zu unterstützen. Der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Zespri, Lain Jager, sagte auf der Veranstaltung, dass Zespri seine Präsenz in dem Nahen Osten, Indien und Afrika ausbaut und das neue Büro würde dieses Wachstum unterstützen.

Foto © Zespri
Zespri Chairman Peter McBride, Zespri CEO Lain Jager, Kaumatua Kihi Ngatai

„Mehr Kunden in den VAE und diesen Regionen genießen den großartigen Geschmack von gesunden Zespi-Kiwis in Premium-Qualität, wobei die Verkäufe in den nächsten fünf Jahren um mehr als 50% auf über 4 Millionen Kolli neuseeländische Früchte und über 2 Millionen Kolli Früchte aus dem globalen Angebot (Nordhemisphäre) steigen sollen.

„Die Zespri-Gold-Sorte SunGold hat sich bei den Kunden im Nahen Osten als besonders beliebt erwiesen, die sich ihres süßen, saftigen Geschmacks und der starken Gesundheitseigenschaften erfreuen“, sagte Jager. Ein Team in dem Markt arbeitet hart an der Ausdehnung des Vertriebes in der Region, um mehr Kunden an unsere Früchte mit Premium-Qualität heranzuführen, sagte er.

Zespri CEO Lain Jager with Te Hau Marama. Foto © Zespri

Zespris Ziel ist, den Gesamtkonsum von Kiwis auf der Welt zu steigern und den Anteil von Kiwis an der globalen Obstschale von einem Bruchteil von einem Prozent zu erhöhen und neue Märkte wie den Nahen Osten, Indien und die Vereinigten Staaten als einen wichtigen Teil davon aufzubauen.

Eine Maori-Kulturdelegation, angeführt von Kaumatua Kihi Ngatai, eröffnete das neue Büro offiziell und segnete es, indem sie eine traditionelle Maori-Whakairo (Schnitzarbeit) in dem Büro aufstellten. Die Schnitzarbeit trägt den Namen „Te Hau Marama“, was übersetzt „Wind der Verständigung“ heißt und traditionelle Architektur der Region einbezieht, die den Vorteil der Wüstenwinde nutzt, um für seine Bewohner ein angenehmes Lüftchen zu erhalten. Die Schnitzerei ist aus Kauri hergestellt, das traditionell für Türstürze (Pare) über Eingängen in Wharenui (Versammlungshäuser des Stammes) in Neuseeland genutzt wird, die eine Grenze zwischen der physischen Welt draußen und der spirituellen Welt im Innern des Wharenui darstellen.

Carver James Tapiata and Te Hau Marama, the new carving for Zespri’s Middle East office Foto © Zespri
Es wurde von James Tapiata gemacht, der schon einige Schnitzereien für Zespri-Büros in Neuseeland und auf der ganzen Welt gemacht hat.

Quelle: Fotos © Zespri

Veröffentlichungsdatum: 30.03.2017

Schlagwörter

Zespri, Nahost, Büro, Unterstützung, Wachstum, Fruchthandel. Kiwi