Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreich: SPAR unterstützt regionale Produzenten

12. Februar 2016

Wo immer es möglich ist, zieht SPAR österreichische Qualität bei Lebensmitteln vor. Außerdem greift SPAR, wo immer es geht, auf regionale Hersteller zurück und ist damit einer der größten Partner der Landwirtschaft. 

Spar Regional
Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer SPAR Steiermark und südliches Burgenland, mit dem steirischen Gemüsebauern Bernhard Gogg und dem burgenländischen Gemüsebauern Erich Stekovics. Foto: © SPAR Honorarfrei, Ivo Velchev

SPAR setzt dabei höchste Maßstäbe an die Qualität und berät gleichzeitig die lokalen und regionalen Hersteller – wie aktuell mit einem Lieferantentag für regionale und lokale Obst- und Gemüse-Landwirte.

Bernhard Gogg ist einer von rund 245 steirischen Produzenten, die für SPAR in der Steiermark über 5.300 regionale Produkte liefern. Gogg beliefert SPAR seit über sieben Jahren unter anderem mit Salaten (steirischer Krauthäuptel, Bio Endivien) mit Bio Kürbissen und Bio Knollen Fenchel und freut sich über die Partnerschaft: „SPAR lebt die Partnerschaft zu seinen Lieferanten. SPAR fördert den Verkauf regionale Produkte und setzt auf heimische Produzenten.  Darüber bin ich sehr froh“.

Viele SPAR-Lieferanten fangen klein an

Viele der Landwirte, die österreichisches Obst und Gemüse produzieren, können mengenmäßig nicht für ganz Österreich oder ein ganzes Bundesland liefern. Viele Lieferanten fangen so in kleinem Stil bei SPAR an. Dadurch entstehen für die Produzenten Wachstumsperspektiven sowie der Anreiz, das Liefergebiet zu einem späteren Zeitpunkt auszuweiten, sofern sie das möchten und es die Kapazitäten zulassen. Auf diese Weise bietet SPAR in den Märkten in den Bundesländern 38.900 regionale Spezialitäten und Saisonprodukte von 2.500 regionalen und lokalen Herstellern.

Noch mehr Unterstützung für die „Klein-Lieferanten“

Neben den Möglichkeiten des „kleinen Angebots“ in den SPAR-Märkten bietet SPAR darüber hinaus Unterstützung wie zum Beispiel in Form eines Lieferantentages. Einmal im Jahr treffen sich dabei regionale Lieferanten mit den Qualitäts-Experten von SPAR, um sich gemeinsam über das Thema Produktqualität auszutauschen, wie etwa über die Anforderungen für Zertifizierungen, die korrekte Kennzeichnung der Produkte oder über die SPAR-Qualitätskontrolle. Rund 60 Obst- und Gemüselandwirte aus Österreich folgten der Einladung von SPAR nach Graz, die dabei auch immer ihre eigenen Erfahrungen und Wünsche einbringen können.

Erfolgs-Beispiel Erich Stekovics

Einer der bereits zu einem österreichweiten Lieferanten aufgestiegen ist, ist der Landwirt Erich Stekovics, auch bekannt als der „Paradeiser-Kaiser“. Stekovics baut im Burgenland tausende unterschiedliche Gemüsesorten, wie Tomaten oder Chilis an. Eine richtige Erfolgsstory: Knoblauch aus Österreich war bis vor wenigen Jahren fast ausgestorben – die Knolle war ein klassisches Importprodukt. SPAR ist es gelungen, in Zusammenarbeit mit Stekovics, Bio-Knoblauch aus dem Burgenland österreichweit unter der Eigenmarke „SPAR wie früher“ Edition Stekovics anzubieten.
 

Veröffentlichungsdatum: 12.02.2016

Schlagwörter

SPAR, Unterstützung, Regional, Produzenten, Obst, gemüse