Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Moldawische Unternehmer erhalten Erlaubnis für Export von Früchten nach Russland

31. Juli 2017

Der Bundesdienst für Venterinär- und Pflanzenschutzaufsicht von Russland (Rosselkhoznadzor) informierte auf seiner offiziellen Webseite, dass 43 Unternehmen aus Moldawien Exporte von Früchten und Beeren auf den russischen Markt durchführen können. Der Nachrichtenagentur Moldpres zufolge wurde am 22. Juli die Lieferung von Äpfeln, Birnen und Quitten sowie Aprikosen, Sauerkirschen, Kirschen und Nektarinen „als ein Versuch“ wieder aufgenommen.

Bildquelle: Shutterstock.com Nektarinen
Bildquelle: Shutterstock.com

Berichten zufolge sagte Rosselkhoznadzor, dass es diese Entscheidung nach einem überprüfenden Besuch von russischen Experten in Chisinau und Garantien seitens der Nationalen Behörde für Lebensmittelsicherheit getroffen hat.

Rosselkhoznadzor hat die Importe von Früchten aus Moldawien am 21. Juni 2014 infolge der Tatsache verboten, dass moldawische Erzeuger die Pflanzenschutzanforderungen verletzt haben könnten, hieß es in dem Bericht. Mitte 2015 wurde der Export versuchsweise wieder aufgenommen und die Zahl der Unternehmen, die eine Genehmigung für die Lieferungen auf den russischen Markt erhalten haben, nahm schrittweise zu.

Quelle: Moldpres.md

Veröffentlichungsdatum: 31.07.2017

Schlagwörter

Moldawien, Unternehmer, Export, Russland