Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Maersk Container Industry mit neuem Energiezähler in „Star Cool™“-Containern zu mehr Kühlkettentransparenz

14. Juni 2017

„Star Cool™“-Kühlcontainer sind nun mit einer neuen, eingebauten, digitalen Besonderheit ausgestattet, die Sichtbarkeit und präzise Kenntnis des tatsächlichen Energieverbrauchs bringt. Der neue Energiezähler ist in der Industrie eine Neuheit. Ziel war, Transparenz des tatsächlichen Energieverbrauchs während des Transports über Land und auf dem Wasser zu bieten.

Foto © MCI Maersk star-cool-integrated-reefer-container-25-HR
Foto © MCI

Deshalb führt Maersk Container Industry (MCI) die Besonderheit eines Energiezählers ein, der in alle neuen „Star Cool™“-Kühlcontainer eingefügt wird. Maersk Line, das weltgrößte Containerschiffsunternehmen und Teil von Maersks Transport- & Logistiksparte, war der Erste der Kunden von MCI, der die Lieferung der neuen „Star Cool™“-Container zu Beginn des Jahres erhalten hat.

Diese für ihre erwiesen hohe Energieeffizienz weithin anerkannte neuste Entwicklung ermöglicht „Start Cool™“-Containern, den Energieverbrauch in Echtzeit aufzuzeichnen. Die Daten können entweder über ein Modem oder manuell zu jeder Zeit während der Reise beobachtet werden, von da an, wo der „Star Cool™“-Container erstmals eingeschaltet wird, bis er sein finales Ziel erreicht.

Digitalisierte und optimierte Kühlfrachtabläufe

Bezüglich der Frage, weitere Transparenz in seinen Kühlkettenabläufen zu bieten, betreibt Maersk Line seit einigen Jahren Remote Container Management (RCM, Fernkontrolle des Containers), ein System, das Echtzeittransparenz in die Kühlkettenabläufe des Unternehmens bringt. Von dem Gewinn weiterer Sichtbarkeit des Energieverbrauchs wird ein wesentlicher Mehrwert in dem Bereich des Energieverbrauchs erwartet, der für beträchtliche Betriebskosten verantwortlich ist.

Catja Hjorth Rasmussen. Foto MCI
Catja Hjorth Rasmussen. Foto MCI

„Unsere 270.000 Container online zu bringen brachte uns bedeutende Betriebskosteneinsparungen und wird unseren Kunden beispiellose Sichtbarkeit ihrer Fracht während des Transports geben, was eine bessere Planung in ihren Lieferketten ermöglicht“, sagte Catja Hjorth Rasmussen, Leiterin für Ausrüstungsverbesserung bei Maersk Line. „Das bedeutet, dass wir den tatsächlichen Energieverbrauch für unterschiedliche Waren von Punkt zu Punkt überwachen können, wodurch nicht nur unsere Kostenoptimierung unterstützt wird, sondern auch unsere Nachhaltigkeitsziele.“

Quelle: MCI

Veröffentlichungsdatum: 14.06.2017

Schlagwörter

Maersk Container Industry, Energiezähler, Star Cool™-Containern, Kühlkette, Transparenz