Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Lateinamerikas technologisch fortschrittlichster Containerterminal nun für Geschäftstätigkeit eröffnet

21. März 2017

APM Terminals Lazaro Cardenas, Mexikos größter halbautomatischer Terminal, begrüßte letzte Woche sein erstes Schiff, die Maersk Salalah. APM Terminals Lazaro Cardenas ist auf dem neusten Stand der Technik, mit halbautomatischen Prozessen, die auf die Lieferung hoher Produktivität und Verfügbarkeit für die Kunden ausgerichtet sind sowie zu dem mexikanischen Handelswachstum beitragen, indem sie einen neuen Zugang für den Handel zwischen der zweitgrößten Ökonomie in Lateinamerika und dem Rest der Welt bieten.

Maersk Salalah, APM Terminals Lazaro Cardenas, Mexiko. Foto APM Terminals
Maersk Salalah, APM Terminals Lazaro Cardenas, Mexiko. Foto APM Terminals


„Heute ist ein Meilenstein, da wir einen zusätzlichen betriebsbereiten Terminal in unser Angebot aufnehmen. Eine Priorität für uns ist, Terminals unter gerätetechnischer Betrachtung in den Betrieb überzuleiten und sie so effizient wie möglich zu machen, um unsere Kunden zu unterstützen“, sagte Morten H. Engelstoft, Hauptgeschäftsführer von APM Terminals. „Wir haben ein enormes Portfolio in Lateinamerika und das wird unser zweiter Terminal in Mexiko nach Yucatan sein. Wir sind erfreut, einen Beitrag zu leisten, um Mexiko zu helfen, seine Wachstumsambitionen zu erreichen.“

Die Endphase des Terminalausbaus ist zwischen 2027 und 2030 geplant.

Veröffentlichungsdatum: 21.03.2017

Schlagwörter

Lateinamerika, Containerterminal, APM Terminals