Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Japanische Apfelimporte letztes Jahr sprunghaft angestiegen

10. August 2017

Bananen, Kiwis und Avocados sind während der ersten sechs Monate 2017 dem Wert nach die drei Spitzenprodukte unter Japans Obstimporten geblieben. Die Bananenimporte sind von 488.496 Tonnen in den ersten sechs Monaten 2016 auf 493.647 Tonnen in den ersten sechs Monaten 2017 gestiegen. Die Ananas war bezüglich der Menge auf dem zweiten Platz, gefolgt von der Kiwi mit 51.250 Tonnen.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Andererseits haben die Importe von Avocados von 37.317 Tonnen auf 31.501 Tonnen abgenommen. Allerdings hat der Apfel das größte Wachstum mit einem Anstieg der Importe um 200% auf 2.341 Tonnen verzeichnet, berichtete das spanische Nachrichtenportal f&h Hoy.

Die Philippinen bleiben der führende Lieferant von Bananen an Japan mit einer Lieferung von 389.279 Tonnen, so Informationen, die auf Fruitnet.com veröffentlicht wurden. Neuseeland war die Hauptquelle von Kiwis, eine immer beliebtere Frucht in Japan, mit einem Durchschnitt von 47.000 Tonnen. Avocados werden vor allem von Mexiko in einer Menge von  30.239 Tonnen geliefert.

Quelle: fyh.es

Veröffentlichungsdatum: 10.08.2017

Schlagwörter

Japan, Apfelimporte