Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

AMI: Nachfrage nach Tafeltrauben steigt

11. August 2017

Im Zuge des schwindenden Angebots an hiesigem Beerenobst hat sich das Geschäft mit Tafeltrauben an den Großmärkten belebt. Auch die Haushalte haben mit der gestiegenen Präsenz im Handel zuletzt stärker zugegriffen, wenngleich die nachfragestarken Wochen noch bevorstehen.


Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Lebensmitteleinzelhandel setzt in seinen Werbeaktionen in der 32. Woche stärker auf italienische Ware, nachdem in den zurückliegenden Wochen – vor allem im unteren Preissegment – helle, kernlose Trauben aus Spanien dominierten. Inzwischen zeigten die italienischen Exporteure mehr Preisflexibilität und in diesem Zuge platziert sich italienische Ware verstärkt in den Ketten. Über das helle Sortiment hinaus stehen nun auch steigende Mengen an roten, kernlosen Varianten zur Verfügung. Zudem stehen sowohl an den Großmärkten wie auch für das Geschäft an den LEH erste griechische Thompson Seedless zur Verfügung.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 10.08.2017)

Veröffentlichungsdatum: 11.08.2017

Schlagwörter

Nachfrage, Tafeltrauben